Montag - Freitag Mo-Do: 08:00 - 17:00 Uhr
Fr: 08:00 - 14:00 Uhr
Wir haben von 19.04.2019 bis 22.04.2019 geschlossen.
„Wohnspot Süd“ – Dachgleiche!
  • 05.07.2018

Der Richtbaum steht! In Schwechat feierten wir die Dachgleiche des „Wohnspot Süd“.

Die wohngut Bauträger GmbH errichtet auf dem Areal der ehemaligen Brauerei Schwechat, an der Malzstraße 2 und 3, gemeinsam mit der NOE Immobilien Development AG eine Wohnhausanlage mit 183 freifinanzierten Eigentumswohnungen.

„Vor nicht einmal einem Jahr haben wir den Spatenstich gefeiert, im nächsten Frühjahr werden wir die Wohnungen übergeben. Die wohngut baut hier mit ihren Partnern ein ganz neues Schwechater Stadtviertel mit hoher Lebensqualität“, freute sich wohngut-Geschäftsführer Lukas Sykora.

Leistbar und familienfreundlich

wohngut-Geschäftsführerin Barbara Modliba betonte: „Es ging uns zentral darum, ein wirklich leistbares Angebot zu schaffen. Die Nachfrage ist hoch: Mehr als zwei Drittel der Wohnungen sind bereits verkauft. Weiters war uns wichtig, die Anlage familiengerecht zu gestalten. Spielanlagen, ein verkehrsberuhigtes Umfeld und die grüne Infrastruktur rundum bieten viel Freiraum für Alt und Jung.“

Stadtnah und grün

Die Wohnhausanlage besteht aus vier Baukörpern inmitten großzügiger Grünanlagen. Die 2- bis 5-Zimmer-Wohnungen verfügen alle über Freiflächen wie Loggia, Balkon, Terrasse oder Garten. Gemeinschaftsgärten und -räume sowie ein Sauna- und Fitnessbereich runden das familienfreundliche Angebot ab.

Der „Wohnspot Süd“ bietet Nahversorgung in fußläufiger Distanz sowie eine sehr gute Verkehrsanbindung nach Wien und in die Umgebung. Sport und Erholung in unmittelbarer Nähe bietet das Freizeitzentrum Schwechat mit Schwimmbad und Eislaufplatz.

Die Fertigstellung des „Wohnspot Süd“ ist für das Frühjahr 2019 geplant.

Sie haben Interesse daran, eine günstige Eigentumswohnung zu kaufen? Details zum Projekt finden Sie hier. Wir beraten Sie gerne persönlich. Bitte kontaktieren Sie uns telefonisch unter (01) 972 73 -20 oder per Email an verkauf@wohngut.at

Zurück zur Übersicht

05 Juli 2018